Infostände

An für die queere Community wichtigen Tagen versuchen wir in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen eine breite Masse an Menschen zu sensibilisieren. Dafür veranstalten wir Infostände im öffentlichen Raum, bei welchen neben Kaffee und Kuchen auch Informationen durch Broschüren und Gespräche an Interessierte angeboten werden.

Welt-AIDS-Tag

Seit 1988 ist der Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember der wichtigste Aktions- und Gedenktag rund um HIV und AIDS. Dieser Tag soll nicht nur Solidarität mit Betroffenen und Angehörigen zum Ausdruck bringen, sondern auch daran erinnern, dass AIDS und HIV längst keine Randerscheinungen mehr sind. Um dem Motto „Spaß mit Gummi“ gerecht zu werden, organisieren wir jedes Jahr in der Woche des Welt-AIDS-Tages eine Hüpfburg und verteilen Kondome und Info-Materialien.

  Spaß mit GummiWelt-AIDS-Tag 2015

Infostand zum Tag der Menschenrechte

Unsere Aufmerksamkeit und unser Bewusstsein wurde an diesem Tag auf Menschenrechte, im Speziellen auf Menschenrechtsverletzungen aufgrund homo- und transphober Gesetzgebung gerichtet. Dabei wurde ganztätig Infomaterial am Resowi-Vorplatz ausgeteilt und anhand interaktiven Aktionen das Bewusstsein geschärft.

Tag der Menschenrechte2Tag der Menschenrechte

Podiumsdiskussion „Ehe gleich!“

Am Tag der Menschenrechte beehrte uns Rechtsanwalt Dr. Helmut Graupner als Ehrengast und Erstunterzeichner der derzeit laufenden Initiative „Ehe gleich!“ zur Aufhebung des immer noch bestehenden Eheverbotes für gleichgeschlechtliche Paare in Österreich auf der Universität Graz. Im Rahmen dessen organisierten wir eine Podiumsdiskussion mit weiteren Expert_innen, die wir auf eine spannende Diskussion zum Thema einluden:

Was ist „Ehe gleich!“?

Die parlamentarische Bürger_inneninitiative „Ehe gleich!“ wurde im Sommer von zahlreichen LGBTI-Organisationen gestartet, unter Führung des RKL (Rechtskomitee Lambda). Am 5. August wurden dem Parlament dazu fast 15.000 Unterschriften auf Papier übergeben, und seit Mitte August kann auf der Parlamentshomepage auch online dafür unterschrieben werden, alles weitere dazu unter: ehe-gleich.at. Um das Anliegen auch in Graz zu unterstützen – nicht nur durch unsere Unterschriften – haben sich verschiedene Organisationen zusammengeschlossen (mittlerweile knapp 40) und hoffen durch diese Veranstaltung auf weitere Unterstützer_innen.

CSD

Nach willkürlichen Polizeirazzien in queeren Lokalen in der Christopher Street (NYC) gingen in der Nacht des 27. Juni 1969 mehr als 2000 Menschen auf die Straße, um gegen die Diskriminierung von Andersliebenden und für deren Gleichberechtigung zu kämpfen.

Diese Proteste legten den Grundstein für den ersten Christopher Street Day (CSD) und für friedliche Protestmärsche, die heute weltweit und jährlich stattfinden.

Parade

Um die Öffentlichkeit auf noch immer bestehende Diskriminierungen gegenüber Anderssexuellen zu sensibilisieren veranstalten wir die CSD Parade. Hierbei kann, darf und soll gefeiert werden, immerhin wurden in den letzten Jahren schon sehr viele Verbesserungen erkämpft. Dennoch sehen wir die Parade in erster Linie als Demonstrationszug für völlige Diskriminierungsfreiheit an. Dieser zog dieses Jahr am 13.06. vom Tummelplatz zum CSD Parkfest, wo dann ausreichend Raum zum Feiern geboten wurde.

(c) Michael Geramb

Weitere Fotos der Parade findest du hier: 2. Grazer CSD Parade

Parkfest

Wir sind jedes Jahr mit einem Infostand am Parkfest im Grazer Volksgarten vertreten.

 Bus zur Regenbogenparade nach Wien

Um möglichst vielen Studierenden aus Graz die Möglichkeit zu bieten, kostengünstig an der Wiener Regenbogenparade teilzunehmen, organisieren wir einen Bus dorthin.